Österreich, Ungarn, die Slowakei und Tschechien planen eine abgestimmte gemeinsame Grenzöffnung Mitte Juni. In einer Videokonferenz habe man beschlossen, man wolle “diesen Weg gemeinsam gehen”, so ÖVP-Außenminister Alexander Schallenberg.

Das konkrete Datum für die Grenzöffnung könnte bereits nächste Woche fixiert werden, so Schallenberg gegenüber der APA.

Österreich: Grenzöffnung mit Ungarn, Slowakei und Tschechien geplant

Bei einer Videokonferenz zwischen Außenminister Alexander Schallenberg und seinen Amtskollegen aus Tschechien, der Slowakei und Ungarn, habe man beschlossen die Grenzen in Abstimmung Mitte Juni gemeinsam zu öffnen. Ab dann soll es wieder volle Reisefreiheit geben. Die Grenzkontrollen zu den Nachbarländern wurden am Wochenende zwar bereits gelockert, die Einreisebeschränkungen bleiben aber weiterhin aufrecht. Tschechien hatte bereits am Montagabend eine Lockerung der Einreisebestimmungen ab 8. Juni angekündigt. In der Slowakei und Ungarn gelten weiterhin strenge Regeln. Und für Italien und Slowenien gibt es bisher keinen genauen Zeitplan.

Laut dem Außenministerium seien die Gespräche für die vollständige Grenzöffnung mit Tschechien bislang am weitesten. Mit Ungarn und der Slowakei werde in den kommenden Tagen noch weiter verhandelt. Die Infektionszahlen in den Nachbarländern seien laut Schallenberg sehr gut.

Grenzen zu Deutschland und Schweiz öffnen Mitte Juni

Bislang gibt es in Österreich nur Vereinbarungen mit Deutschland und der Schweiz. Eine vollständige Öffnung der Grenzen zu diesen Nachbarländern ist ab Mitte Juni bereits fix. Damit ist eine uneingeschränkte Reisefreiheit ab 15. Juni wieder möglich.

Und auch Deutschland verhandelt bereits mit Tschechien, Slowakei, Ungarn und Polen hinsichtlich der Grenzbeschränkungen. Bei einer Videokonferenz sprachen sich die Regierungschefs ebenfalls für eine schrittweise Öffnung der Grenzen aus. Einen konkreten Zeitplan gibt es allerdings nicht.

Kroatien bereit für Urlauber

Medienberichten zufolge bemüht sich unterdessen auch Kroatien um Vereinbarungen mit fünf weiteren EU-Ländern, um den Sommerurlaub im Land zu ermöglichen. Mit Slowenien wurde bereits eine Grenzöffnung vereinbart. Mit 1. Juni sollen dann Österreich, Ungarn, Tschechien und die Slowakei, sowie später auch Deutschland folgen. Ab September könnten auch chinesische Urlauber wieder nach Kroatien kommen, so Medienberichte.

Slowenien: Grenzen wieder geschlossen

Während Slowenien vergangene Woche die Pandemie für beendet erklärte und die Grenzen bereits öffnete, sind diese nun wieder geschlossen. Seit Sonntag dürfen Österreicher nicht mehr ohne dringenden Grund einreisen. Man hätte die Gegenseitigkeit vermisst, so die slowenische Regierung. Denn Österreich hielt weiter an den Einreisebeschränkungen fest, da Slowenien seine Grenzen für alle EU-Bürger geöffnet hat und somit auch Personen aus Italien nach Österreich hätten einreisen können.