In einem Zoo in Pakistan lebt ein seltener Vogel seit ungefähr 50 Jahren ohne eine Partnerin. Laut dem Zoodirektor sei die Tatsache, dass der Kasuar eine vom Aussterben bedrohte Tierart ist, der Grund für die schwere Partnervermittlung.

Der alleinstehende Kasuar lebt seit 1971 im Zoo der östlichen Stadt Lahore. Er ist das einzige Exemplar seiner Art in Pakistan.

Seltener Vogel in pakistanischen Zoo für immer allein

Ein Vogel, der in einem Zoo in der pakistanischen Stadt Lahore lebt, hat seit rund 50 Jahren keine Partnerin an seiner Seite. Das Männchen gehört zu der seltenen Vogelart der Kasuare. Die Suche nach der großen Liebe wird für den Kasuar leider allerdings bis an sein Lebensende erfolglos bleiben. Denn laut dem Zoodirektor, sei es aufgrund der Tatsache, dass Kasuare eine vom Aussterben bedrohte Art sind fast unmöglich, eine Partnerin für das alleinstehende Männchen zu finden und dieses nach Pakistan zu transportieren. Zwar habe man in der Vergangenheit versucht, eine Partnerin zu finden, doch nun sei es zu spät. “Er ist alt und hat das Zuchtalter überschritten“, erklärte der Tierarzt des Zoos. Zudem seien die Tiere Einzelgänger und treffen nur während der Brutzeit aufeinander. Sind die Eier dann gelegt, ist es die Aufgabe der Männchen, die Küken aufzuziehen.

Kasuare für Menschen gefährlich

Der einsame Kasuar lebt seit 1971 im Zoo der pakistanischen Stadt Lahore und ist das einzige Exemplar seiner Art im Land. Laut dem Tierarzt des Zoos, seien Kasuare flugunfähig. Mit ihren langen Krallen können sie Menschen jedoch schwere Verletzung zufügen. Aus diesem Grund befinden sie sich in Zoos üblicherweise hinter doppelten Gittern. Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Zoo in Lahore aktuell geschlossen. Demnach ist das Vogelmännchen nun vermutlich noch einsamer als ohnehin schon.