Nachdem WhatsApp uns bereits 2018 mit einigen neuen Funktionen überrascht hat, wird es auch 2019 ein paar Veränderungen geben. Schon im Februar kommt eine Neuerung, auf die die User gerne verzichten würden: WhatsApp führt Werbung ein. Doch bevor du jetzt gleich verzweifelst, die Werbung soll nur im Status-Bereich des Messenger-Dienstes zu sehen sein, deine Chats bleiben vorerst werbefrei. Auf welche Neuerungen du dich stattdessen freuen kannst, verraten wir dir hier:

1. Tablet-Version für WhatsApp

Bislang war WhatsApp offiziell nicht auf dem iPad oder Android-Tablets verfügbar, nur über die Web-Version via web.whatsapp.com konnte man bisher auf diesen Geräten mit seinen Freunden chatten. Für Android-Nutzer soll sich das aber 2019 ändern. Schon seit Ende November 2018 ist für einige User eine Test-Version verfügbar, die im Frühjahr 2019 dann für alle Nutzer zur Verfügung stehen soll. 

2. Web-Optimierung

Um gleich beim Thema zu bleiben: Bisher war WhatsApp mit der Browser-Variante nur begrenzt nutzbar. Status-Nachrichten posten, Video-Anrufe per Webcam machen oder Sprachnachrichten verschicken waren alles Dinge der Unmöglichkeit. Wie schön, dass sich das 2019 ändern soll.

3. Das Ende der Kettenbriefe

WhatsApp markiert bereits seit einiger Zeit weitergeleitete Nachrichten, damit nervige Kettenbriefe besser erkannt werden können. Jetzt testet der Messenger-Dienst eine Funktion, bei der Nachrichten höchstens fünf mal weitergeleitet werden können. WhatsApp versucht damit auch, betrügerischen Kettenbriefen den Kampf anzusagen, durch die User schnell in eine Abo-Falle geraten können.

4. “Dark Mode” wird eingeführt

Eine Änderung, die sicherlich viele User freuen wird, ist der sogenannte “Dark Mode“: Schwarzer Hintergrund, dunkelgrüne und dunkelgraue Chat-Blasen und eine dunkle Tastatur. Dieses Farbschema schont nicht nur den Akku, auch für unsere Augen ist der Dark Mode um einiges besser, und wer gerne im Bett noch ein paar Nachrichten verschickt, wird danach in Zukunft besser schlafen können. Denn durch das dunklere Theme wird auch der Blauanteil reduziert, wodurch der Schlaf-Rhythmus weniger gestört wird.

5. Private Nachrichten im Gruppen-Chat

Auch die Funktion „Private Nachricht“, die Teil der Gruppen-Chats werden soll, wird wahrscheinlich auf Begeisterung stoßen. Du willst nur einem deiner Freunde im Gruppen-Chat eine Frage stellen? Bisher musstest du entweder den Chat wechseln oder auch alle anderen mit deiner Frage nerven. Das will WhatsApp 2019 verbessern. Willst du einem bestimmten Gruppenmitglied auf etwas antworten, das für alle anderen eigentlich uninteressant ist, wirst du ihm bald eine private Antwort im Chat schicken können, die nur an ihn weitergeleitet wird. So bleibt der Gruppen-Chat in Zukunft übersichtlich.