Ok ok, wir können es echt nicht mehr erwarten, bis wir endlich die dritte Staffel der faszinierenden und gleichzeitig auch creepy Netflix-Serie “You” sehen können. Und damit ihr für den Staffel-Start morgen Freitag gerüstet seid, haben wir hier ein paar Fakten gesammelt, die ihr auf jeden Fall wissen solltet.

Und es verkürzt die Wartezeit, hihi!

1. Gut Ding braucht Weile

Die beiden Produzenten Greg Berlanti und Sara Gamble haben bereits im Jahr 2015 begonnen, das Drehbuch für die spannende Serie zu schreiben.

2. Penn Badgley brauchte Social Media Nachhilfe

Man kann es kaum glauben, aber Joe-Darsteller Penn Badgley ist nicht wirklich im Social-Media-Game vertreten. Das machte am Set der Serie relativ schnell die Runde. Und um ihren Schauspielkollegen vor einer Blamage zu bewahren, hat Shay Mitchell eingegriffen und Penn erklärt, wie das alles funktioniert. Einmal musste er sogar nachfragen, was genau “Tumblr” ist…

3. Den Bücherladen gibt es wirklich

Die Szenen, die in “Mooney’s Bookstore” spielen, sind tatsächlich in einem New Yorker Bookstore gefilmt worden. Jedoch hoffentlich ohne den creepy Keller und die Glasbox…

4. Du, du, nur du!

Das Wort “du”, wie die Serie übersetzt ja heißt, wurde in den ersten zwei Staffeln insgesamt 3.800 Mal gesagt. Trinkspiel gefällig?

5. Ist Joe etwa real?

Zugegeben, Joe Goldberg hat eine etwas undankbare Rolle. Immerhin wird man nicht gerne mit einem psychopathischen Stalker/Mörder in Verbindung gebracht. Die Drehbuchautorin der Serie hat die Figur aber nicht einfach so erfunden. Denn eines Tages saß sie in einem Café und bemerkte, wie sie von einem Fremden beobachtet wird. Ganz schön creepy…

6. Sicherheit geht vor!

Könnt ihr euch noch an die Szenen auf den U-Bahn Gleisen aus Staffel eins erinnern? Keine leichte Aufgabe für den Cast. Denn dafür mussten alle Darsteller einen achtstündigen Sicherheitskurs absolvieren.

7. Second Shot!

Victoria Pedretti, die in der Serie als, sagen wir, etwas besitzergreifende Love Quinn zu sehen ist, hat bereits in Staffel eins vorgesprochen. Denn sie wollte unbedingt in die Rolle von “Beck” schlüpfen.

8. Spickzettel on point!

Die Serie lebt von Joes Gedanken! Und die kommen meistens aus dem Off bei uns an. Somit musste Penn Badgley an manchen Tagen überhaupt keinen Text auswendig lernen, da er alles vom Zettel ablesen konnte. Wie praktisch!

9. #metoo hat die Serie beeinflusst

Mitten in den Dreharbeiten für die erste Staffel von “You” hat die #metoo-Debatte ihren Höhepunkt erreicht. Das wollten weder Crew noch Cast ignorieren. Deshalb änderten die Drehbuchautoren auch einige Szenen. Die Hauptdarsteller Elizabeth Lail und Penn Badgley hatten viele offene und lange Gespräche über die Geschehnisse rund um #metoo. Das hat auch die filmische Umsetzung der Szenen zwischen Beck und Joe beeinflusst.

10. Immer schön in der Rolle bleiben

Der “Full House”-Darsteller John Stamos war in der Rolle von Dr. Nicky zu sehen. Eine richtige Herausforderung für den Schauspieler, der hauptsächlich im Comedy-Bereich zuhause ist. In einer Q&A-Session verriet er, dass er oft Schwierigkeiten hatte, nicht in seine gewohnte Humor-Schiene abzugleiten.

11. Staffel vier von “You” ist bestätigt

Die wohl beste Nachricht: Es wird eine vierte Staffel geben! Am 15. Oktober 2021 startet zwar erst Staffel drei – doch schon jetzt wissen wir, dass Staffel vier auch noch folgt. Das hat auch der offizielle Instagram-Account von Netflix bestätigt. Wann genau, wissen wir zwar noch nicht, aber wenn es im Rhythmus weitergeht (mal abgesehen davon, dass die Pandemie wieder für eine Pause sorgt), dann könnte es im Oktober 2022 so weit sein.