Der Valentinstag. Ein Tag im Jahr für alle Paare und Verliebten. Singles kommen sich da schon mal ordentlich – entschuldigt die Wortwahl – verarscht vor. Besonders dann, wenn man von den vergebenen Freunden an diesem Tag eine extra Portion Mitleid bekommt.

Und wenn man dann auch noch einen dieser schrecklichen Sätze hört, ist es mit unserer Geduld am Ende.

1. “Du musst mehr unter Leute gehen. Dann triffst du vielleicht auch mal jemanden.”

Danke, für diesen großartigen Tipp. Aber erstens hat man nicht immer Bock auf Party und Leute und zweitens widmet man sein Leben als Single nicht einzig und allein der Suche nach dem perfekten Partner. Warum sollte man das bitte tun?! Wenn man Leute treffen will, dann tut man das auch. Punkt.

2. “Du bist einfach zu wählerisch.”

Oder vielleicht wissen wir einfach nur, was wir wollen und was nicht? Schon mal daran gedacht? Sich halbherzig auf etwas einzulassen, bringt auf Dauer doch auch nichts. Und ein paar Ansprüche darf man an eine zukünftige Beziehung und den möglichen Partner fürs Leben doch wohl haben. Basta!

3. “Ich verstehe nicht, warum du niemanden findest.”

Danke, und was genau soll man als Single mit diesem Satz jetzt anfangen? Denn ja, entweder man versteht es auch nicht oder, man hat vielleicht einfach auch gerade keine Lust auf eine Beziehung. Also lasst es einfach. Diese mitleidigen Aussagen bringen genau gar nichts.

4. “Wäre der nicht was für dich?”

Wenn wir Singles unsere Freunde nicht explizit darum bitten, einem bei der Partnersuche zu helfen und verkuppelt zu werden, dann hat das garantiert auch einen Grund. Also lasst diese ständigen Versuche, uns an den Mann oder die Frau zu bringen. Das können Singles schon ganz gut selbst in die Hand nehmen.

5. “Wenn du mit dir selbst zufrieden bist, dann findest du auch bestimmt einen Partner.”

Und was ist, wenn wir eigentlich gerade gar keinen wollen? Abgesehen davon, ist es eine absolute Frechheit, dass einem indirekt unterstellt wird, man sei nicht glücklich und würde deshalb niemanden finden. Plus, man würde ständig nur auf der Suche nach dem perfekten Partner sein. Bullshit.

6. “Heutzutage ist die Partnersuche echt schwer”

Siehe Punkt 1, 2 und 3 – und überhaupt. Was soll das bitte?! Das macht nur grantig. Und warum geht man eigentlich davon aus, dass die Partnersuche generell “einfach” sei? Abgesehen davon, dass uns das Wort Partnersuche ohnehin einfach nur nervt, weil siehe Punkt 5!

7. “Du tust mir leid!”

Und warum genau bitte?! Nur weil man nicht in einer Beziehung ist, heißt das noch lange nicht, dass es einem nicht gut geht. Ja, eine Partnerschaft ist etwas Schönes, sollte aber nicht der Grund dafür sein, warum es einem gut geht, oder eben nicht, wenn man Single ist. Einen Partner zu haben ist, wenn dann, das Tüpfelchen auf dem i, aber keinesfalls die Definition von Glück. Also gibt’s da auch keinen Grund für Mitleid – spart euch das also!