OMG! “Bridgerton”-Fans sind gerade total aus dem Häuschen. Denn die Netflix-Serie bekommt ein Spin-off mit Königin Charlotte.

Darin soll es um die Herkunft und das Liebesleben der jungen Queen gehen.

“Bridgerton”-Ableger über Queen Charlotte geplant

Wohl kaum eine Netflix-Serie wird zurzeit so gehyped wie “Bridgerton”. Nachdem bereits fix ist, dass es nicht nur eine zweite, sondern auch eine dritte und vierte Staffel geben wird – die Dreharbeiten für Staffel 2 laufen übrigens schon – soll jetzt auch noch ein Spin-off kommen! Darin wird es um die Herkunft und das Liebesleben der jungen Queen Charlotte gehen. Außerdem sind in der Miniserie auch die Vorgeschichte von Lady Violet Bridgerton und Lady Danbury Thema, wie Netflix bereits offiziell via Twitter bestätigt hat. Wie das Spin-off heißen wird, ist noch nicht bekannt.

Shonda Rhimes als Drehbuchautorin

“Bridgerton”-Produzentin Shonda Rhimes, die unter anderem auch “Grey’s Anatomy” produziert, ist als Drehbuchautorin für das Spin-off mit an Bord. Wann genau der Ableger kommen soll, ist noch nicht bekannt. Derzeit laufen noch die Dreharbeiten für die zweite Staffel der Netflix-Serie, die das Leben der Londoner Society im 19. Jahrhundert zeigt. Dieses Mal steht die Story von Daphnes Bruder Anthony Bridgerton, gespielt von Jonathan Baily, im Vordergrund. Serien-Liebling Regé-Jean Page alias Duke Simon Hastings ist in der Fortsetzung leider nicht mehr mit dabei. Einziger Wermutstropfen: Auch in Staffel 2 soll es heiß hergehen und einige Sex-Szenen geben. Ein Startdatum der zweiten Staffel steht noch nicht fest.