Nach dem Skandal-Interview mit Meghan Markle und Prinz Harry, könnte Star-Moderatorin Oprah bald auch mit Britney Spears ein Enthüllungsgespräch führen. Die Sängerin denke laut einem Insider zumindest darüber nach.

Britney lebt seit 2008 unter der Vormundschaft ihres Vaters. Das bedeutet, dass dieser die Entscheidungen über das Leben und die Finanzen der Sängerin treffen kann.

Redet Britney Spears bald mit Oprah?

“Britney hat überlegt, über ihre Vergangenheit zu sprechen, vor allem, weil sie der Meinung ist, dass nicht immer andere ihre Geschichte erzählen sollten”, zitiert das Promi-Portal Entertainment Tonight eine namentlich nicht genannte Quelle aus dem Umfeld der Sängerin. “Sie hat es immer gehasst, Interviews zu führen, aber wenn sie diesen Schritt jemals macht, ist Oprah höchstwahrscheinlich ihre erste Wahl.” Konkrete Pläne gebe es aber nicht.

Erst vor Kurzem saßen die ehemaligen Royals Meghan Markle und Prinz Harry der Star-Moderatorin Oprah gegenüber und sprachen über ihren Bruch mit dem britischen Königshaus und ihre Erfahrungen im Palast. Dabei warfen Harry und Meghan Familienmitgliedern Rassismus vor. Das Interview schlug hohe Wellen und sorgte für zahlreiche Reaktionen, auch vonseiten des Palastes. Ob wir uns bald auf ein ähnlich enthüllendes Interview mit Britney Spears einstellen können, ist noch unklar.

#FreeBritney

Seit nahezu 13 Jahren steht Britney Spears unter der Vormundschaft ihres Vaters. Auslöser war ein öffentlicher Nervenzusammenbruch. Die lange Dauer ihrer Vormundschaft und die Tatsache, dass Britney seit einem Jahr gerichtlich versucht, ihren Vater als Vormund abzusetzen, brachte zahlreiche Fans dazu, sich für die Sängerin stark zu machen. Unter dem Hashtag #FreeBritney entstand eine ganze Bewegung. Die Bewegung beschuldigt Jamie Spears, gegen den Willen seiner Tochter deren Vermögenswerte und Karriere weiter zu verwalten.

Bisher hatte Britney noch keinen Erfolg, ihren Vater als Vormund loszuwerden. Der Daily Mail zufolge möchte Britneys Anwalt Samuel Ingham nun durchsetzen, dass Jodi Montgomery dauerhaft die Vormundschaft für die Sängerin übernimmt. Jodi hatte sich bereits im Jahr 2019 Jamies Aufgaben angenommen, als dieser aus gesundheitlichen Gründen kurzzeitig aussetzen musste.