Getränkehersteller trifft auf Modemarke: Coca-Cola und Diesel machen jetzt gemeinsame Sache, um eine Kollektion aus recycelten Kunststoffflaschen auf den Markt zu bringen. Die Unternehmen möchten damit anscheinend für eine nachhaltigere Zukunft sorgen.

Am 7. Oktober hat Coca-Cola Österreich die sogenannte (Re)-Collection in Diesel-Stores präsentiert.

Coca-Cola und Diesel: Kollektion aus recycelten Flaschen

Coca-Cola scheint in letzter Zeit vermehrt auf Umweltfreundlichkeit zu setzen. Erst vor Kurzem machten sie nämlich damit Schlagzeilen, nun Flaschen aus recyceltem Meeresplastik herzustellen. Und jetzt starten sie eine eigene Kollektion gemeinsam mit Diesel. “Wir kooperieren mit Coca-Cola, um neue Methoden zu erkunden, mit denen wir Stoffe entwickeln, und um uns selbst herauszufordern, recycelte Materialien in unseren Kollektionen zu integrieren”, erklärt Diesel-Gründer Renzo Rosso. Das Label verkauft jetzt Casualwear, die man aus Recyclingmaterialien produziert hat. So kann man jetzt Shirts, Jeans, Hoodies, aber auch Badeanzüge kaufen, in die man recyceltes PET aus Kunststoffflaschen sowie recycelte Baumwolle verarbeitet hat.

Gerade Denim ist problematisch für die Umwelt. Bei der Herstellung von beispielsweise einer Jeans verbraucht man nämlich durchschnittlich 7.000 Liter Wasser. Bei der neuen Kollektion ist der Färbeprozess der Jeans dank einer speziellen Sprühtechnik allerdings nachhaltiger. Durch die neue Technik halbiert man immerhin den Verbrauch. Coca-Cola x Diesel: The (Re)Collection ist seit dem 27. September 2019 online verfügbar.