Menschen sind seit jeher von realen Kriminalfällen fasziniert. Darum sind True-Crime-Podcasts auch gerade voll im Trend. Neben den US-amerikanischen Erfolgsformaten gibt es auch zahlreiche deutschsprachige Versionen, die einen vor Spannung kaum atmen lassen.

Krimifans aufgepasst: Hier kommen die fünf besten True-Crime-Podcasts.

1. Serial

Den weltweiten Boom von True-Crime-Podcasts ausgelöst hat der US-Podcast “Serial”. Staffel eins handelt von dem verurteilten Mörder Adnan Syed, der im Alter von 17 Jahren seine Ex-Freundin ermordet haben soll. Doch während Millionen Menschen zuhörten, kamen immer mehr Fragen und neue Hinweise über die Bluttat auf. Obwohl man kurze Zeit sogar über eine gerichtliche Neuverhandlung diskutiert hat, stimmte der Supreme Court schlussendlich doch nicht zu. Mittlerweile gibt es bereits drei Staffeln des erfolgreichen Formats.

Zu hören auf: Spotify, Apple Podcasts

2. Mordlust

Im spannenden Podcast “Mordlust – Verbrechen und ihre Hintergründe” sprechen die beiden Reporterinnen Paulina und Laura über wahre Kriminalfälle aus Deutschland. Jede Folge beinhaltet zwei Fälle zu einem ausgewählten Thema. Die Freundinnen diskutieren dabei auch über die psychologischen und strafrechtlichen Aspekte der Mordfälle und verfolgen dabei eine Mission: sie wollen nach einer Erklärung für die Verbrechen suchen! Auch Experten sind ihnen dabei behilflich.

Zu hören auf: Spotify, Apple Podcasts

3. abründe.

Dieser Podcast beschäftigt sich mit schweren und realen Verbrechen aus der Region Nordbayern. Jeden zweiten Freitag sprechen Lena Wölki und Franziska Wagenknecht mit den Gerichts- und Polizeireportern von nordbayern.de über die grausamen Taten, die sich in den kleineren Ortschaften zugetragen haben. Dabei schildern die Experten auch ihre Sicht der Dinge.

Zu hören auf: Spotify, Apple Podcasts

4. Darf’s ein bisserl Mord sein?

Nicht nur die USA und Deutschland haben spannende und schockierende Verbrechen zu bieten. Auch in Österreich gibt es bereits einige Podcasts, die sich auf das Ture-Crime-Genre spezialisiert haben. Wie etwa das Format “Darf’s ein bisserl Mord sein?”. Echte Kriminalfälle aus aller Welt, gemischt mit einer guten Portion Wiener Schmäh, ist das Erfolgsgeheimnis dieses Podcasts. Auch Gäste kommen darin zu Wort, wie etwa “Soko Donau”-Drehbuchautorin Sarah Wassermair oder Molekularbiologe Martin Moder von den Science Busters. Für die Zuhörer gibt es am Ende jeder Folge ein kleines Highlight: um nicht mit dunklen Gedanken alleine gelassen zu werden, wird jede Folge mit der Rubrik “Was Schönes zum Schluss” beendet.

Zu hören auf: Spotify, Apple Podcasts

5. Verbrechen von nebenan – True Crime aus der Nachbarschaft

Es ist allgemein bekannt, dass sich die schlimmsten Verbrechen oft gar nicht mal so weit von uns entfernt zutragen – wie etwa in der Nachbarschaft. Und genau darauf hat sich auch der Podcast “Verbrechen von nebenan” spezialisiert. Journalist Philipp Fleiter hat bereits einige Bluttaten begleitet und spricht nun mit seinen Gästen über seine “Erfahrungen” und über die spektakulärsten Verbrechen, die sich in den vergangenen Jahren zugetragen haben.

Zu hören auf: Spotify, Apple Podcasts