Für die Kandidatinnen von GNTM steht diese Woche ein ganz besonderes Fotoshooting an. Denn dieses Mal sollen die Mädchen nackt für einen Charity-Kalender posieren.

Die Erlöse des Kalenders gehen zudem an die Non-Profit-Orginasation amfAR, für die sich Model-Mama Heidi seit Jahren engagiert.

GNTM: Nackt-Shooting für den guten Zweck

Diese Woche steht bei GNTM alles ganz im Zeichen der amfAR-Gala. So müssen sich die Mädchen für einen Charity-Kalender nackt ablichten lassen. Lediglich Ballons bedecken den Körper der Models beim Fotoshooting. Die Erlöse des Kalenders kommen zudem der Non-Profit-Organisation amfAR zugute, wie es in einer Presseaussendung heißt. “Ich setze mich selbst seit vielen Jahren für Organisationen wie amfAR oder UNICEF ein. Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn auch meine Mädchen in Zukunft ihre Reichweite für einen guten Zweck nutzen“, so Model-Mama Heidi Klum. Auch die Kandidatinnen scheinen kein Problem damit zu haben, sich für den guten Zweck auszuziehen. “Das ist wie ein Traum, der wahr geworden ist“, erzählt Heidis Schützling Anastasia voller Freude im Interview.

Wer darf mit zur amfAR-Gala?

Neben dem bevorstehenden Nackt-Shooting kämpfen die Models auch um den heißbegehrten Platz auf dem roten Teppich der amfAR-Gala. Denn diese Woche wird Heidi entscheiden, welche zwei Mädchen sie auf die Veranstaltung begleiten dürfen. Tamara möchte sich die Chance auf das Blitzlichtgewitter auf keinen Fall entgehen lassen. “amfAR ist wirklich ein Lebenstraum und ich könnte endlich in das Leben schnuppern, das ich später einmal leben möchte”, so die 19-Jährige. Und auch Mitstreiterin Sarah P. packt der Ehrgeiz. “Natürlich hofft man für sich am meisten, dass man mitgehen darf und Heidi einem damit zeigt, dass sie Potenzial in einem sieht.” Welche Mädchen Heidi schlussendlich begleiten dürfen, wird sich heute Abend entscheiden.