Vor kurzem veröffentlichte GNTM-Siegerin Jacky via Instagram ein Video, das Ausschnitte aus ihrem ersten Werbeauftritt als Model zeigten. Für die Werbekampagne für das neue Parfüm von Philipp Plein räkelte sich die 21-Jährige dabei mit gespreizten Beinen auf dem Heck eines Autos.

Zahlreiche Fans kritisierten die sexistische Präsentation der Kampagne daraufhin im Netz. Inzwischen entfernte Jacky den Clip von ihrem Instagram-Account. Mit einem neuen Instagram-Beitrag meldete sie sich allerdings nun selbst zu Wort und äußerte sich zu ihrer Arbeit am Set der Werbekampagne.

Philipp Plein Kampagne mit GNTM-Gewinnerin sorgt für Aufregung

Die neue Parfüm-Kampagne von Modedesigner Philipp Plein sorgt derzeit für jede Menge Aufregung im Netz. Denn nachdem GNTM-Siegerin Jacky kürzlich Aufnahmen am Set der Dreharbeiten via Instagram veröffentlicht hatte, fanden sich unter dem Beitrag zahlreiche negative Kommentare. Dabei kritisierten Fans der 21-Jährigen die Präsentation der Kampagne, welche die GNTM-Gewinnerin in einem langen Kleid mit hohem Schlitz und gespreizten Beinen auf dem Heck eines Sportwagens zeigte. Philipp Plein posierte dagegen mit verschränktem Armen vor dem Auto. Gestern (27. Mai) löschte Jacky das Video zur Kampagne schließlich von ihrem Instagram-Account. Ob die Sexismusvorwürfe der Grund für die Entfernung des Clips waren, ist noch unklar.

Neues Statement von Jacky

Mittlerweile teilte die GNTM-Siegerin ein neues Video via Instagram. Dabei handelt es sich um einen kurzen Teaser zur Kampagne, der im Vergleich zum ursprünglichen Clip allerdings weniger Einblicke hinter die Kulissen gibt. Unter dem Beitrag gab die 21-Jährige zudem ein Statement zu der umstrittenen Kampagne ab. “Eine weitere positive Erfahrung, die ich in diesem Business sammeln durfte. Philipp gab mir viele wichtige Tipps mit auf meinen Lebensweg und die Zusammenarbeit hat sehr viel Spaß gemacht!”, berichtet das Model über ihre Arbeit am Set. Wie Jacky weiter erklärt, habe das Team vor Ort sehr auf ihr Wohlergehen geachtet. Zudem sei sie sehr froh, in neue Rollen schlüpfen zu dürfen und zu zeigen, dass sie einige Facetten habe. Denn um diese Faktoren ginge es im Model-Business, so die Pferdeliebhaberin.