Seit vergangen Mittwoch (8. Juli) wird “Glee”-Star Naya Rivera vermisst. Die Suche nach der Schauspielerin blieb bislang erfolglos.

Ermittler gehen mittlerweile davon aus, dass die 33-Jährige auf tragische Weise ertrunken ist.

Naya Rivera immer noch vermisst

Nach einem Bootsausflug mit ihrem vierjährigen Sohn am Lake Piru in Kalifornien wird Schauspielerin Naya Rivera immer noch vermisst. Insassen eines anderen Bootes entdeckten den Jungen alleine in einem Boot. Von seiner Mutter fehlt bislang jede Spur. Laut Aussagen des Jungen ging seine Mama ins Wasser, kam jedoch nicht mehr zurück. Seither suchen die Polizei und Rettungsdienste nach der 33-Jährigen. Auch aufs Land wurde die Suche mittlerweile ausgeweitet. Bislang jedoch ohne Erfolg. Kurz vor ihrem Verschwinden postete die Schauspielerin noch ein gemeinsames Foto mit ihrem Sohn auf ihren Social Media-Accounts.

View this post on Instagram

just the two of us

A post shared by Naya Rivera (@nayarivera) on

Wo ist der “Glee”-Star?

Nachdem der See bereits mit Booten, Drohnen und Tauchern abgesucht wurde, weitet man die Suche auch aufs Land aus. Denn laut Medienberichten will die Polizei nun auch das Ufer, Hütten und Gebäude in der Umgebung überprüfen. Es gebe jedoch keine Beweise dafür, dass sie das Wasser verlassen hat, so Sheriff Shannon King gegenüber dem People Magazine. Man geht mittlerweile davon aus, dass Naya mit großer Wahrscheinlichkeit auf tragische Weise ertrunken ist. Und die Ermittler bezweifeln sogar, dass man Naya überhaupt jemals finden werde. Denn sollte sich ihr Körper Unterwasser verfangen haben, könnte es sein, dass er möglicherweise nie wieder auftaucht, so die Polizei bei einer Pressekonferenz.