Ihr fragt euch sicher: Wer ist diese Phoebe Philo und wieso spricht gerade die ganze Welt von ihr? Phoebe Philo ist die ehemalige Kreativdirektorin von Céline. Jetzt kommt sie offenbar mit ihrem eigenen Label zurück und die Fashionistas sind literally am Eskalieren.

Wir erzählen euch, wieso die Designerin auch für diejenigen von uns interessant ist, die nichts mit Luxusmarken am Hut haben. Und welchen Impact sie auch auf den Inhalt eures Kleiderschrankes hat.

Deshalb solltet ihr Luxusmarken nicht einfach abtun

Euch ist bestimmt aufgefallen, dass sämtliche Influencer momentan förmlich vor Enthusiasmus eskalieren. Weshalb? Phoebe Philo kommt zurück auf die große Fashionbühne dieser Welt. Ihr wisst nicht, wer sie ist? Sie ist die ehemalige Kreativdirektorin von Céline (heute: Celine). Jetzt denkt ihr euch, mit Luxuslabels habt ihr nichts am Hut, das Zeug könnt ihr euch sowieso nicht leisten? An dieser Stelle muss ich jetzt Miranda Priestly aus der ‘Teufel trägt Prada’ zitieren. Den Film haben bestimmt alle von euch gesehen.

“Dieses… Zeug? Oh. Okay. Du denkst, das hat nichts mit dir zu tun. Du gehst zu deinem Kleiderschrank und wählst, diesen klumpigen blauen Pullover aus. Und du versuchst, der Welt zu sagen, dass du dich selbst zu ernst nimmst, um dich um das zu kümmern. Aber was Sie nicht wissen, ist, dass dieser Pullover nicht nur blau ist […]. Es ist tatsächlich himmelblau. Sie sind sich auch der Tatsache nicht bewusst, dass Oscar de la Renta 2002 eine Kollektion von himmelblauen Kleidern entworfen hat. Und dann, glaube ich, war es Yves Saint Laurent, der himmelblaue Militärjacken zeigte?[…] Dann tauchte Cerulean schnell in den Kollektionen von acht verschiedenen Designern auf. Es ist durch die Kaufhäuser gesickert und in eine tragische Casual Corner gesickert[…]. Dieses Blau steht für Millionen von Dollar und unzählige Jobs. Es ist irgendwie komisch, wie du denkst, dass du eine Entscheidung getroffen hast, die dich von der Modebranche ausschließt, obwohl du tatsächlich den Pullover trägst, der für dich von Leute in diesem raum ausgewählt wurde aus einem Haufen von Zeug.”

Ich glaube, ihr versteht, worauf wir hinauswollen. Möglicherweise wirkt die Luxuslabel-Welt auf euch wie eine Art Parallelwelt. Ihr könnt euch die Kollektionen nicht leisten, also tangiert es euch auch nicht. Aber so sollte es nicht sein. Die Ansätze vieler Designer haben einen großen Einfluss darauf, was wir tragen und wieso wir es tragen. Und viele haben interessante Sichtweisen auf die Welt, von der wir noch viel lernen können. Und das beste aktuelle Beispiel ist PHOEBE PHILO.

Wer ist Phoebe Philo?

Phoebe Philo ist eine britische Designerin, die zehn Jahre lang das Modehaus Céline nachhaltig geprägt hat und das wie kein anderer Designer vor ihr. Sie kam damals nach der Weltwirtschaftskrise im Jahre 2008 und hauchte dem Luxuslabel neues Leben ein. Wie sie es so nachhaltig geprägt hatte? Sie war eine der ersten Designerinnen, die das Konzept des modernen Minimalismus in die Modewelt integrierte. Im Jahr 2017 verkündete sie dann ihren Rückzug aus der Modewelt. Die Britin wollte sich damals auf ihre Familie und Kinder konzentrieren.

Phoebe Philo gründet jetzt eigenes Label

Immer wieder wurde gemunkelt, ob sie in die Modewelt zurückkehrt. Aber bisher blieb es bei den leisen Gerüchten. Nun gab sie bekannt, dass sie ihr eigenes Label gegründet hat. Über das neue Label ist allerdings noch nicht sehr viel bekannt. Die einzigen Infos, die wir bisher kennen: 1. Der Luxusgüter-Konzern LVMH zu dem auch Céline gehört, hält eine Minderbeteiligung an ihrem Label. 2. Mehr Infos zu ihrem Label folgen im Jänner 2022.

Wieso ist ihre Anhängerschaft so groß?

Kaum eine Designerin hat eine so große Anhängerschaft um sich gescharrt, wie die 48-Jährige. Ihre Fans haben sich sogar einen eigenen Namen gegeben: Philophiles. Die Zahl der Philophiles ist deshalb immer noch so groß, weil sich Frauen in ihren zeitlosen Kollektionen stark fühlen können. Ihre kreative Handschrift inspirierte nämlich Frauen auf der ganzen Welt. Denn ihre Kreationen repräsentierten eine bis dahin ganz neue Sichtweise auf die Frauenmode: den perfekten Mix zwischen Einfachheit und selbstbestimmtem Glamour. Frauen wollen sich modisch nicht ständig etwas Neues von irgendwelchen Saisons diktieren lassen. Kennt ihr bestimmt auch von euch selbst. Es gibt einfach Kleidungsstücke, die ihr abseits von Trends immer wieder tragt. Und das erkannte die Modedesignerin. Aus diesem Grund emanzipierte sie die Mode auf ihre Weise von der schnelllebigen Kultur des Fashion-Universums. Also kreierte sie zeitlose Stücke und dieser Ansatz ist heutzutage aktueller denn je.

Großes Bedauern nach Phoebe Philos Ausstieg bei Céline

Nach ihrem Ausstieg bei Céline konnte ihre Anhängerschaft mit der Trauer um die Designerin kaum umgehen. Außerdem empörte Céline-Fans die Tatsache, dass der neue Kreativdirektor Hedi Slimane den Accent (é) auf dem Céline entfernte und Celine eine ganz neue Ästhetik verpasste. Prompt poppten nostalgische Fan-Seiten auf Social Media auf, die ihre alten Kollektionen für horrende Preise verkaufen, weil sie nicht mehr erhältlich sind. Und auch der Hashtag #oldceline zelebriert immer noch vier Jahre nach ihrem Rückzug ins Private alte Céline-Kollektionen.

Deshalb ist ihr Minimalismus heute aktueller denn je

Habt ihr zu Hause auch ein Paar Birkenstock in eurem Schuhschrank stehen? Nun, dieser Trend wurde von der britischen Designerin für die Frühlingskollektion 2013 ins Leben gerufen. Schon im Jahr 2009 sagte Phoebe nach ihrer ersten Kollektion für Céline, sie hätte größeres Interesse daran eine Garderobe zu designen, als sich in Kollektionen für die Saison zu verlieren. Deshalb versuchte sie immer zeitlose Pieces zu kreieren. Wir sprechen heute von Nachhaltigkeit in der Mode und zeitlosen Schnitten. Naja, Phoebe Philo erkannte diesen Zeitgeist im Jahr 2008, 13 Jahre bevor wir es alle auf dem Schirm hatten. Dafür leitete sie ihre minimalistischen Designs von typischen Männerstücken ab und versetzte die Schnitte mit einem feministischen Twist. Eine längere Saumlänge, bequeme Schuhe und weite Hosen? Phoebe Philo erkannte unseren Wunsch danach schon viele Jahre vor uns! Die 48-jährige Designerin hatte schon in den ’00 Jahren erkannt, dass Fast-Fashion der Vergangenheit angehören muss.