Billie ist das erste Unternehmen für Damenrasierer, das zeigt, wie es wirklich ist. Nämlich, dass wir Frauen auch überall Haare haben. Sei es unter der Achsel, auf den Beinen, auf den Zehen, eben überall, denn – guess what – wir sind auch Menschen! Wie absurd ist es doch, dass in sämtlichen Rasierer-Werbungen ein wesentliches “Detail” ausgespart wird: Die Haare! Billie macht das anders, und zeigt in einem extrem coolen Werbespot Frauen mit ihrem natürlichen Haarwuchs an verschiedenen Stellen ihres Körpers.

Frauen mit Haaren gelten nachwievor als Tabu

Wenn man sich die Homepage von Billie so ansieht, fühlt man sich sofort angesprochen und verstanden. „Billie is female first“, übersetzt „Billie ist zuerst weiblich“, kann man da lesen. Nicht nur in ihrem Werbespot achtet die Marke für Fairness, sondern auch bei ihren Preisen. Denn Fakt ist, als Frau zahlst du für manche Produkte und Dienstleistungen mehr, als Männer für vergleichbare Angebote. In Deutschland gab es diesbezüglich eine umfassende Untersuchung, die die Antidiskriminierungsstelle in Berlin vorgestellt hat. Als Beispiel werden Rasierklingen für Männer und Frauen, die vom Aufbau gleich sind, genannt. Hierfür gibt es auch schon eine gängige Definition: Pink Tax.

Was lernen wir daraus? Weg mit der Pink Tax, Frauen sind auch überall behaart, können selbst entscheiden, ob und wo sie sich rasieren wollen. Kurz: Die Welt braucht mehr Unternehmen wie Billie!