Diese Nachricht schockiert ihre Fans: Die schwangere US-Bloggerin und vierfache Mutter Emily Mitchell ist überraschend gestorben.

Die 36-jährige starb ganz plötzlich. Beim Frühstücken sei sie einfach umgekippt. Die genau Todesursache ist noch unklar.

Emily Mitchell: Schwangere Influencerin plötzlich nicht mehr ansprechbar

Auf ihrem Blog und ihrer Instagram-Seite “The Hidden Way” teilte die 36-jährige Emily Mitchell regelmäßig Familienmomente und Erziehungstipps mit ihren über 100.000 Fans. Nun ist die vierfache Mutter, die außerdem gerade ihr fünftes Kind erwartete, tot. Auf der Spendenplattform “GoFundMe.com” wurde die traurige Nachricht publik. “Unsere Herzen sind gebrochen”, heißt es dort. Die 36-Jährige sei nur wenige Tage vor Weihnachten, am 22. Dezember, völlig überraschend gestorben. Die schwangere Influencerin kippte beim Frühstück in ihrem Haus im US-Bundesstaat Rhode Island einfach vom Stuhl. Sie sei plötzlich nicht mehr ansprechbar gewesen, heißt es auf der Seite weiter. Trotz der sofortigen Hilfe ihrer Kinder, ihres Ehemanns und medizinischen Personals kam für Emily jede Hilfe zu spät. Denn alle Wiederbelebungsversuche waren erfolglos. Und auch ihr ungeborenes Baby überlebte den Vorfall nicht.

Das war ihr letztes Instagram-Posting

Besonders traurig: In ihrem letzten Instagram-Posting Anfang Dezember freute sich die 36-Jährige noch auf die Geburt ihres fünften Kindes. Dort teilte sie ein Foto ihrer Familie. Gemeinsam mit Ehemann Joseph und ihren vier Kindern Finn, Edie, Isla und Lulu strahlt sie in die Kamera. Darunter schreibt sie, dass sie auch bei der fünften Geburt wieder einen Kaiserschnitt haben werde und macht allen Müttern Mut, dass eine Geburt nicht weniger wert ist, nur weil sie nicht natürlich stattfindet.

Todesursache unklar

Warum genau die vierfache Mutter so plötzlich starb, ist derzeit noch völlig unklar. Ärzte suchen nun nach Antworten, um die genau Todesursache zu klären.

Auf der Spendenseite für die Familie konnten in den vergangenen Tagen bereits über 150.000 US-Dollar gesammelt werden. Das Geld soll hauptsächlich für die Ausbildung der Kinder verwendet werden.