Herbstzeit ist Kürbiszeit! Die Beerenfrucht ist reich an Vitamin A und C, Beta-Carotin sowie Antioxidantien und bringt noch dazu ordentlich Mineralstoffe mit sich. Der Kürbis wirkt sich aber nicht nur positiv auf unser Immunsystem, sondern auch auf Haut und Haare aus. Natürlich ist er als Gericht super gesund, doch auch Masken, Peelings oder Spülungen aus dem Superfood sind wahre (Natur-)Wundermittel. Und das Beste: Die Rezepte sind für alle Hauttypen gut geeignet.

Kürbis-Kosmetik für die Haut

Der Kürbis wirkt antioxidativ auf der Haut, wodurch sie langsamer altert und der Teint zum Strahlen gebracht wird. Das im Kürbis enthaltene Zink hilft außerdem bei Hautunreinheiten, denn die Zellerneuerung wird durch die Alpha-Hydroxy-Säuren angeregt. Somit ist eine Gesichtsmaske mit Kürbisfleisch perfekt für alle, die ihrer Haut etwas Gutes tun möchten.

  • Dafür am besten zwei Teelöffel gekochtes Kürbispüree und jeweils einen halben Teelöffel Honig und Milch vermischen. Anschließend die Maske mit kreisenden Bewegungen auf Gesicht und Dekolleté auftragen und nach fünf bis zehn Minuten wieder mit lauwarmem Wasser entfernen. Vor allem trockene und strapazierte Haut wird sich darüber freuen.
  • Aus dem Kürbis kann aber genauso ein wohltuendes Peeling hergestellt werden, um zarte Haut zu bekommen. Einfach einen halben Becher Kürbispüree mit ungefähr derselben Menge an grobem Rohrzucker und etwas Meersalz vermischen. Anschließend die Masse auf dem ganzen Körper – bis auf das Gesicht – verteilen und danach alles gründlich mit viel Wasser abspülen.

Pflegemittel mit Kürbis für die Haare

  • Vitamin A hilft beim Erneuerungsprozess von Hautzellen und somit auch der Kopfhaut. Das Superfood unterstützt außerdem das Haarwachstum. Wer eine Kürbisspülung ausprobieren möchte, kann seine Haare so richtig zum Glänzen bringen. Dafür eine Menge Kürbis-Püree mit der halben Menge an Joghurt verrühren und dazu einige Tropfen Kokosöl und einen Esslöffel Honig geben. Das Gemisch anschließend auf die feuchten Haare auftragen und nach fünf bis zehn Minuten wieder auswaschen.
  • Auch eine Kürbis-Haarmaske kann wahre Wunder bewirken. Dafür wird ein Esslöffel Kokosnussöl, 100 Milliliter Bier und eine Tasse frisches Kürbispüree benötigt. Anschließend werden die Zutaten vermischt und die Maske von den Haarwurzeln bis in die Spitzen einmassiert. Danach die Maske 15 Minuten einwirken lassen und zuletzt gut mit Shampoo ausspülen.