Während in den USA die finale Staffel der Erfolgsserie “The Bold Type” bereits zu sehen war, mussten wir uns noch etwas gedulden. Aber das Warten hat nun endlich ein Ende! Denn der Starttermin von Staffel fünf ist jetzt endlich bekannt.

Einziger Wermutstropfen: Der letzte Teil besteht aus nur sechs Folgen.

“The Bold Type” ist mit der finalen Staffel zurück

Auch wenn wir uns wirklich freuen, dass “The Bold Type” jetzt bald bei uns zu sehen ist, gibt es doch eine Sache, die uns traurig stimmt. Die finale Staffel der beliebten Serie besteht nur aus sechs Folgen. Wir finden: Das ist viel zu wenig Zeit, um uns von Jane, Sutton und Kat zu verabschieden. Aber gut, das können wir ja jetzt nicht ändern. Also nutzen wir unsere Energie und freuen uns auf das, was kommt. Denn Staffel fünf soll nochmal richtig toll werden!

Am 30. August 2021 ist es so weit und wir können die finale Staffel von “The Bold Type” endlich auf Prime Video bingen. Die Geschichte rund um die Freundinnen Jane Sloan (Katie Stevenes), Kat Edison (Aisha Dee) und Sutton Brady (Meghann Fahy) geht in eine allerletzte Runde und beschert uns eine emotionale Achterbahnfahrt.

Darum geht’s (Achtung Spoiler)

Gleich die erste Folge der letzten Staffel beginnt mit viel Gefühl. Denn sie trägt den Titel “Vertrauensverlust”. Die drei Freundinnen stehen vor der Frage, wer sie wirklich sind und wie sie das der Welt auch zeigen können. Zudem werden auch die zahlreichen Cliffhanger von Staffel vier aufgeklärt. Sutton trennte sich von ihrer großen Liebe Richard (Samuel Page), da die beiden in Sachen Kinderwunsch einfach nicht auf derselben Seite stehen.

Jane weiß nicht mehr, ob sie eine Zukunft bei “Scarlet” sieht, da Chefin Jacqueline sich in eine ihrer Geschichten eingemischt hat. Und Kat hat eine heiße Romanze mit der konservativen Eva (Alex Paxton-Beesley) begonnen, die sie zunächst noch vor ihren beiden Freundinnen geheim hält.

In der finalen Staffel mit dabei sind auch Stephen Conrad Moore (Modechef Oliver Grayson), Matt Ward (Redakteur Alex Crawford) und Nikohl Boosheri (Kats Ex-Freundin Adena El-Amin).

Emotionaler Abschied

Nicht nur für die drei Schauspielerinnen, die auch im echten Leben sehr gut miteinander befreundet sind, auch für uns Zuschauer wird das Serienfinale emotional. Wie Katie Stevens in einem BuzzFeed-Interview erzählt, gab es viele Tränen am Set. “Ich will nichts vorwegnehmen, aber wir haben eine Schlussszene gedreht, die keiner von uns durchstehen konnte, ohne zu weinen.”

Und da wir ja bereits wissen, dass die Serie Themen behandelt, die keinen kaltlassen, machen wir uns schonmal auf einen tränenreichen Abschluss gefasst. Um den Abschied auch für die Darstellerinnen so schön wie möglich zu machen, ließen sich die Produzenten der Serie etwas ganz Besonderes einfallen. “Die Produzenten ließen uns in das Scarlet-Büro gehen, als niemand sonst dort war. Wir konnten einfach herumlaufen und über all unsere gemeinsamen Erinnerungen sprechen. Wir lagen zusammen auf dem Boden und kuschelten uns einfach aneinander”, wie Katie weiter erzählt.

Auf Instagram folgten dann unzählige Postings, in denen sie nochmal festhielt, wie traurig sie ist, bald nicht mehr mit ihren Lieblingskolleginnen zu drehen.

“Es fällt mir schwer zu glauben, dass das nächste Mal, wenn ich ein Set betrete, es nicht unseres sein wird”, zeigt sich Katie emotional. “Ich muss mich kneifen, denn die letzten 5 Jahre mit euch waren wirklich ein Traum“, schreibt die 28-Jährige. “Ihr habt mir beigebracht, dass Freundschaft alles ertragen kann, solange es Liebe, Anstrengung, Kommunikation, Verständnis und Sicherheit gibt, um dein authentisches Selbst zu sein.” Den Abschluss findet sie mit den Worten: “Das war erst der Anfang für uns!”