Katzenliebhaber und Kryptofans dürfen sich jetzt auf ein besonderes Schmankerl freuen. Denn “Tiger King“-Star Carole Baskin hat ihre eigene Kryptowährung gestartet. Die neue digitale Währung $ CAT kann ab fünf US-Dollar erworben werden.

Baskin twitterte über die neue Währung und veröffentlichte weitere Erklärungen auf ihrer “Big Cat Rescue”-Website.

Kryptowährung für Tiger King und Katzenfans

Carole Baskin schnurrt nach eigenen Aussagen “wie ein Rotluchs, der sich in Katzenminze rollt”, als sie ihre neueste Kreation auf ihrem Twitter Account verkündet. Die neue digitale Währung $ CAT soll Katzenliebhaber und Kryptofans begeistern. Ab fünf US-Dollar kann diese über Baskins Tierheim “Big Cat Rescue” erworben werden.

In einer Erklärung auf ihrer “Big Cat Rescue”-Webseite hat Baskin nähere Details zu ihrer Katzenwährung und zeigt sich als bekennender Kryptofan. “Ich verfolge Kryptowährungen, weil ich mir Sorgen über das Volumen der US-Dollar mache, die gedruckt und verteilt werden, ohne sie zu sichern”, so die 59-Jährige. Die Konkurrentin von Joe Exotic meint “Unsere neue $ CAT-Münze sei keine Investitionswährung, sondern ein Schnurren unserer Fans, um ihre Liebe zu den Katzen zu zeigen.” Außerdem kündigt sie an, dass ihre Einrichtung in zwei Wochen auch nicht fungible Token auf den Markt bringen wird.

Der Kampf zwischen Joe Exotic und Carole Baskin

In der Netflix-Doku “Tiger King” beschwert sich der Gründer des Privatzoos Joe Exotic immer wieder über die Tierschützerin Carole Baskin. Sie wolle seine Lebensgrundlage zerstören und ihm seine Tiger wegnehmen. Joe wurde schlussendlich wegen eines angeblich versuchten Auftragsmordes an Carole zu 22 Jahren Haft verurteilt. Im Gegensatz dazu, beschuldigte Joe seine Erzfeindin immer wieder, sie habe ihren ersten Mann an ihre eigenen Tiger verfüttert. Doch nachweisen konnte Carole das bisher niemand.