Auf einer Autobahn im US-Bundesstaat Utah hielt die Polizei nun einen 5-jährigen Fahrer auf. Der Junge soll mit dem Auto auf dem Weg nach Kalifornien gewesen sein, wie aktuelle Medienberichte zeigen.

Dort wollte er sich dann einen Sportwagen der Marke Lamborghini kaufen. Den Beamten zufolge hatte das Kind jedoch nur drei US-Dollar bei sich.

Polizei stoppt Auto mit 5-jährigem Fahrer

Laut aktuellen Medienberichten hielten vor Kurzem Polizisten des US-Bundesstaates Utah auf einer Autobahn einen 5-jährigen Fahrer auf. Der Junge gab an, auf dem Weg nach Kalifornien zu sein. Zudem berichtete das Kind von einem Streit mit seiner Mutter, da sie ihm keinen Sportwagen der Marke Lamborghini kaufen wollte. Aus diesem Grund habe er sich mit dem Auto seiner Eltern selbst auf dem Weg nach Kalifornien machen wollen, um sich dort mit seinen Ersparnissen einen Lamborghini zu kaufen. Wie die Beamten berichteten, fand man in der Geldbörse des 5-Jährigen jedoch nur drei US-Dollar.

Polizist entdeckt zufällig Kind am Steuer

Laut Schätzungen der Polizisten sei der Junge insgesamt drei bis fünf Kilometer mit dem Auto gefahren. Rick Morgan, Polizist des US-Bundesstaates Utah, entdeckte das Auto, in dem das Kind saß, durch Zufall. Denn eigentlich hätte er laut eigenen Aussagen ein zu schnell fahrendes Auto verfolgt, doch dann fiel ihm ein anderes Fahrzeug auf, dass sichtliche Probleme damit hatte, auf der richtigen Spur zu bleiben. Wie Kameraaufnahmen des Polizeiwagens zeigen, wechselte das Kind während der Fahrt ständig die Spur und blieb beim Ertönen der Sirene sofort stehen. Als Morgan auf das Auto zuging, fiel ihm auf, dass der Fahrer durch die Rückscheibe Wagens nicht zu erkennen war.

Als er den 5-Jährigen am Steuer des Autos entdeckte, zeigte sich der Polizist sichtlich überrascht. “Wie alt bist du? Du bist fünf Jahre alt?”, ist auf den Kameraaufnahmen des Streifenwagens zu hören. Wie sich herausstellte, hatte der Junge sich während der Fahrt an die Kante des Fahrersitzes positioniert, um die Pedale des Autos zu erreichen. Zudem gaben die Eltern an, das Kind habe noch nie zuvor ein Auto gefahren. Für die Eltern könnte es nun zu einem gerichtlichen Verfahren kommen.