Egal ob es sich um ein Tinder-Date, den Freund eines Freundes oder einen neuen Kollegen handelt: Smalltalk ist immer etwas peinlich. Besonders, wenn man keine Ahnung hat, worüber man eigentlich reden sollte. Diese oberflächlichen Kurzgespräche sind vor allem für introvertierte Personen eine Qual.

Gerade jetzt wo Dates, vor allem über Zoom oder Telefon ablaufen, wird viel Wert auf die Kunst des Gesprächs gelegt. Damit ihr beim nächsten Mal nicht unangenehm in die Luft starren müsst, haben wir hier ein paar Tipps für euch:

1. Wagt den ersten Schritt

Betretenes Schweigen ist immer etwas unangenehm. Bevor also keiner etwas sagt, wagt einfach den ersten Schritt. Dabei ist es egal, was man sagt. Hauptsache, man zeigt, dass man sich für die andere Person interessiert. Fängt ihr beide gleichzeitig an zu reden, ist mit einem kleinen Lachen schon einmal das Eis gebrochen.

2. Bleibt aktuell

Wenn es um die Themenwahl bei Smalltalk geht, hält man sich oft am guten alten Wetter an. Immerhin interessiert sich nahezu jeder für dieses Thema. Und es gibt immer etwas darüber zu sagen. So einseitig muss es aber nicht sein. Wichtig ist nur, nicht allzu tiefgründig zu werden. Denn bei brisanteren Themen kann man schnell mal jemanden vor den Kopf stoßen. Orientiert euch an aktuellen und passenden Themen. Versucht ihr gerade mit dem neuen Kollegen zu sprechen, dann fragt ihn doch einfach, wie er sich im Büro einlebt. Seid ihr gerade auf einem ersten Date, könnt ihr schon etwas ausholen. Fragt euer Gegenüber beispielsweise, was aktuell seine Lieblingsserie ist.

3. Interessiert euch für euer Gegenüber

Das wohl wichtigste bei Smalltalk ist, dass euer Gegenüber das Gefühl hat, dass ihr nicht nur aus Zwang mit ihm redet, um das Schweigen zu brechen. Versucht euch wirklich für euer Gegenüber zu interessieren. Wer weiß, vielleicht ist das der Beginn einer wundervollen Freundschaft oder gar einer festen Beziehung.

4. Akzeptiert das Schweigen

Manchmal kann man sich noch so bemühen und noch so interessiert Fragen stellen, aber irgendwie kommt das Gespräch nicht wirklich in die Gänge. Wenn das der Fall ist, dann versucht es nicht zwanghaft weiterzuführen. Manchmal ist Schweigen einfach Gold.

5. Findet ein gutes Ende

Besonders wenn ihr euer Gegenüber nur zufällig getroffen habt und der nächste Berg Arbeit bereits auf euch wartet, kann es passieren, dass man nicht weiß, wie man das Gespräch höflich wieder beenden soll. “Wir sollten mal etwas trinken gehen” oder momentan vielleicht “Wir sollten 2021 mal etwas trinken gehen”, bietet sich dabei gut an. Ihr macht euch nichts Fixes aus, zeigt eurem Gesprächspartner, dass ihr daran interessiert seid, euer Gespräch fortzusetzen.