Kristina Yantsen und Svenja von Wrese kämpfen im “Bachelor”-Finale um die letzte Rose von Daniel Völz. Doch jetzt gerät die 24-jährige Kasachin immer häufiger in die Kritik. Sie soll den Bachelor übelst ausnützen – und dafür gibt es jetzt anscheinend auch einen Video-Beweis.

Spielt Kristina nur mit dem Bachelor?

Bachelor-Kandidatin Kristina ist eine Meisterin der Verführung. In den letzten Folgen bewies die schöne Brünette das immer wieder und wickelte Daniel mit geschickt eingesetzten Augenaufschlägen, verliebtem Lächeln und emotionalen Gefühlsausbrüchen immer wieder um den Finger. Für einige Zuseher Grund genug, an ihrer Authentizität und ihren wirklichen Absichten zu zweifeln. Einige Kandidatinnen streuten außerdem das Gerücht, die 24-Jährige hätte zuhause längst einen Freund und wolle durch ihre Teilnahme beim “Bachelor” nur berühmt werden – Daniels Gefühle seien ihr dabei in Wirklichkeit komplett egal.

Benützt Kristina Yantsen Daniel Völz nur, um berühmt werden?

Ein nun aufgetauchtes Video auf YouTube feuert die Diskussion im Netz zusätzlich an. Darin räkelt sich Kristina halbnackt und lasziv in den Armen des Rappers PA Sports. Zwar handelt es sich dabei um keine Privataufnahmen der beiden, sondern nur um das Video zu dessen Song “Ich würde gerne lieben”, dennoch sehen es viele User als handfesten Beweis dafür, dass Kristina nur nach Öffentlichkeit lechzt. “Da sieht man mal wieder… die ganze Sache nicht ernst nehmen… alles nur Show… “, heißt es in den Kommentaren etwa. Dass die Kasachin in der Show wirklich die Liebe sucht, erscheint den meisten inzwischen als große Lüge. Ob Daniel das inzwischen auch so sieht, werden wir heute Abend sehen.