Mit dramatischen Worten wendet sich Angela Merkel in einer Fernsehansprache an die Nation – und appelliert an das Verantwortungsbewusstsein der Menschen in Deutschland. Die Corona-Krise sieht sie als größte Herausforderung seit dem Zweiten Weltkrieg.

“Es ist ernst. Nehmen Sie es auch ernst“, mahnte Angela Merkel in ihrer TV Ansprache. Es habe seit 1945 nichts gegeben, “bei dem es so sehr auf unser gemeinsames solidarisches Handeln ankommt”, sagte Merkel. Das Virus verändere das Leben dramatisch. Sie wisse, wie hart die Schließungen etwa von Veranstaltungsräumen, Schulen, Kitas und Spielplätzen sei. “Es sind Einschränkungen, wie es sie in der Bundesrepublik noch nie gab.”

Coronavirus: Ausbreitung muss verhindert werden

Weil es weder eine Therapie noch einen Impfstoff gebe, bestimme nur eines das Handeln: “Die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, sie über Monate zu strecken und so Zeit zu gewinnen“. Die Kanzlerin warnte, dass Krankenhäuser vollkommen überfordert seien, wenn in kürzester Zeit viele Corona-Patienten eingeliefert würden. “Das sind nicht einfach abstrakte Zahlen in einer Statistik, sondern das ist ein Vater oder Großvater, eine Mutter oder Großmutter, eine Partnerin oder Partner, es sind Menschen.”

Das “Dringendste” sei ihr die Botschaft, dass alle staatlichen Maßnahmen ins Leere gehen würden, “wenn wir nicht das wirksamste Mittel gegen die zu schnelle Ausbreitung des Virus einsetzen würden: Und das sind wir selbst”, sagte die Kanzlerin. “Alle zählen, es braucht unser aller Anstrengung.”

Nur Verantwortungsbewusstsein kann das Coronavirus besiegen

Merkel appellierte an das Verantwortungsbewusstsein der Bürger, die beschlossenen Regeln zu befolgen. “Es kommt auf jeden an. Wir sind nicht verdammt, die Ausbreitung des Virus passiv hinzunehmen. Wir haben ein Mittel dagegen: Wir müssen aus Rücksicht voneinander Abstand halten.” Momentan sei “nur Abstand Ausdruck von Fürsorge”. Man müsse das Risiko, “dass der eine den anderen ansteckt, so begrenzen, wie wir nur können”.

Merkel dankte den Menschen im Gesundheitswesen und in der Pflege: “Was Sie leisten, ist gewaltig, und ich danke Ihnen von ganzem Herzen dafür.” An die Angestellten in Supermärkten gerichtet, sagte die Kanzlerin: “Danke, dass Sie da sind für Ihre Mitbürger und buchstäblich den Laden am Laufen halten.”Zum Schluss erneuerte Merkel ihren Appell: “Wir müssen, auch wenn wir so etwas noch nie erlebt haben, zeigen, dass wir herzlich und vernünftig handeln und so Leben retten.” Und: “Passen Sie gut auf sich und auf Ihre Liebsten auf.”