In der Früh spät dran oder die Rasierklinge schon zu lange nicht gewechselt und schon färbt sich das Dusch-Wasser rot. Ein kleiner Schnitt beim Rasieren passiert schon mal. Damit man aber danach nicht den ganzen Badezimmer-Boden voll blutet, gibt es ein paar Tricks.

Mit diesen Tipps lässt sich die Blutung ganz schnell stoppen und die Haut beruhigen:

Cool it

Damit sich die Blutgefäße schnell wieder zusammenziehen, braucht es Kälte. Dreh’ den Duschhahn einfach auf Blau und lass kaltes Wasser über den Schnitt laufen. Draußen kannst du dir dann ein Cool-Pack oder Eiswürfel in ein Tuch wickeln, auf den Schnitt geben und das Bein für kurze Zeit hochlegen. So ist die Blutung ganz schnell gestoppt und der Tag kann ohne Blutbad beginnen.

Augentropfen nach dem Rasieren

Augentropfen sind nicht nur dazu da, um besser sehen zu können. Tropfen aus der Apotheke lassen die Gefäße enger werden. Einfach ein, zwei Tropfen auf den gesäuberten Schnitt und schon lindert das die Blutung.

Lippenbalsam für die Beine

Lippenbalsam kann nicht nur die Lippen samtig weich machen, sondern auch Blutungen stoppen. Denn die wachsige Textur verschließt die Wunde. Die pflegenden Inhaltsstoffe helfen dann auch bei einer schnellen Wundheilung.

Alleskönner Essig nach dem Rasieren

Essig ist ein wahrer Alleskönner und sollte weder in der Küche noch im Bad fehlen. Wer sich beim Rasieren etwas tiefer geschnitten hat, kann zu weißem Essig greifen, denn dieser desinfiziert nicht nur, sondern hilft auch bei der Blutgerinnung. Aber Achtung: Zähne zusammenbeißen, denn es brennt.