Dating-Shows gibt es wie Sand am Meer. Das Grundprinzip ist dabei meistens dasselbe: Die Kandidaten wollen endlich die wahre Liebe finden. Doch um sich von der Konkurrenz abzuheben, denken sich Produzenten von Dating-Shows mittlerweile immer verrücktere Konzepte aus.

Falls ihr also dachtet, Kuppel-Shows à la “The Bachelor” oder “Love Island” sind echt sonderbar, habt ihr diese fünf verrückten Dating-Formate noch nicht gesehen. Wir stellen sie euch mal kurz vor:

1. Labour Of Love

Man nehme eine 41-jährige Frau mit Kinderwunsch und 15 liebeshungrige Männer mit einer hohen Potenzfähigkeit. Was anschließend dabei rauskommt, ist das Konzept der amerikanischen Dating-Show “Labour Of Love”. Denn hierbei sucht die alleinstehende Kristy nach dem Vater ihres zukünftigen Kindes. Und diese Suche gestaltet sich als äußerst interessant. Denn nur wer die beste Samenspende abgibt, einer Spielpuppe, die Windel wechseln kann und auch sonst bei jeder Herausforderung, die das Vater-Dasein mit sich bringt, überzeugt, darf sich am Ende der Show auch “Baby Daddy” nennen.

Moderiert wird “Labour Of Love” von Schauspielerin Kristin Davis, die in “Sex and the City” Charlotte verkörpert.

2. Ainori Love Wagon

Zu den schrägsten Dating-Shows gehört definitiv auch diese asiatische Netflix-Serie. Denn “Ainori Love Wagon” begleitet sieben junge Frauen und Männer, die alle Single sind, bei ihrer Reise nach Tokio in einem pinken Bus. Der Wunsch eines jeden einzelnen Mitfahrers ist es dabei bis zur Ankunft in Tokio die Liebe ihres Lebens gefunden zu haben. Im “Bus der Liebe” könnten die Singles demnach unter Umständen direkt neben der Liebe ihres Lebens sitzen, ohne es zu wissen. Sobald eine Person Interesse an jemand anderem zeigt, erhält sie von der Produktion ein Flugticket zurück nach Japan. Wenn der betreffende Mitfahrer ebenfalls Interesse hat, treten beide die Heimreise an, um sich in Japan näher kennenzulernen und die Beziehung zu vertiefen.

Insgesamt zwei Staffeln von “Ainori Love Wagon” gibt es auf Netflix zu sehen.

3. M.O.M. – Milf oder Missy

Vergesst Dating-Shows wie “Der Bachelor” oder “Die Bachelorette”, in denen nur junge Menschen ihr Liebesglück suchen. Denn bei “M.O.M. – Milf oder Missy” spielt das Alter keine Rolle. Darin machen sich nämlich zwei Single Männer im Alter von 28 und 57 auf die Suche nach der Frau fürs Leben. Damit für jeden Geschmack etwas dabei ist, dürfen sie dafür aus insgesamt 14 Single-Damen wählen. Auch hier wird das Alter in zwei unterschiedliche Gruppen aufgeteilt. So gibt es unter den Kandidatinnen sieben junge Frauen, die als “Missys” vorgestellt werden und sieben Frauen mittleren Alters, die sich selbst als “Milf” (Mom I’d Like To F***) bezeichnen. Sie alle stellen sich bei den beiden Single-Männern vor und wollen ihr Herz erobern. In jeder Folge müssen die beiden Männer schließlich entscheiden, welche Bewerberinnen sie weiterhin näher kennenlernen wollen. Alle Episoden der etwas anderen “Bachelor”-Show sind auf der Streaming-Plattform Joyn abrufbar.

4. Too Hot To Handle

Auch diese Dating-Show, die es auf Netflix zu sehen gibt, hat ein eher unübliches Konzept. Denn bei “Too Hot To Handle” müssen zehn Singles mit Bindungsängsten, die eigentlich nur an One-Night-Stands interessiert sind, für ein Preisgeld von 100.000 Euro komplett auf sexuellen Kontakt verzichten und stattdessen versuchen, eine emotionale und tief gehende Beziehung zu einem anderen Inselbewohner aufzubauen. Sollten sie sich dieser Regel widersetzen, wird die Gewinnsumme gekürzt. Die erste Staffel der Dating-Show ist auf Netflix verfügbar. Ob künftig auch eine zweite Staffel folgen wird, ist noch nicht bekannt.

5. Love Is Blind

Kann man sich tatsächlich blind verlieben? Diese Frage stellten sich wohl die Produzenten der Netflix-Serie “Love Is Blind”, bevor sie ihr Konzept kreierten. Denn bei dieser Show sehen sich die Singles bei ihren Dates zunächst nicht. Bei den wortwörtlichen “Blind Dates” sollen sie sich näher kennenlernen, was zuerst noch relativ harmlos klingt. Wenn ihnen ihr Gegenüber gefällt, haben sowohl die Männer als auch die Frauen die Möglichkeit dem anderen einen Heiratsantrag zu machen, ohne die andere Person dabei zu sehen. Crazy, oder? Anschließend kommt es dann zur großen Enthüllung und die verlobten Pärchen blicken sich erstmals in die Augen. Nach einigen Wochen zu zweit sowie einem ersten Treffen mit der Familie in spe treten die Paare schlussendlich vor den Traualtar.

Werden alle Paare den großen Schritt wagen oder lässt jemand sein Gegenüber vor dem Altar stehen? Wenn ihr Antworten auf diese Fragen wollt, könnt ihr euch die erste Staffel der Show auf Netflix ansehen. Wie die Streaming-Plattform bereits mitteilte, wird es außerdem auch noch zwei weitere Staffeln von “Love Is Blind” geben.