Im Podcast “Trashgeflüster” äußerte sich Georgina Fleur nun erstmals zu der Spuck-Attacke ihres Verlobten Kubilay Özdemir auf Ex-“Bachelor” Andrej Mangold.

Im Gespräch erklärte sie dabei die Gründe für den Ausraster des 41-Jährigen und nahm ihn in Schutz.

Spuck-Skandal beim “Sommerhaus der Stars”

Vor knapp einer Woche startete auf RTL die fünfte Staffel der Realityshow “Das Sommerhaus der Stars”. Der Staffelauftakt ging mit einem großen Skandal einher. Denn in der ersten Folge kam es zwischen den Paaren direkt zu mehreren Auseinandersetzungen, die teilweise sogar handgreiflich endeten. Für besonders viel Aufregung sorgte allerdings Georgina Fleurs Verlobte Kubilay. Denn nachdem es zwischen ihm und Mitbewohner Andrej Mangold zu einer Konfrontation gekommen war, spuckte der 41-Jährige dem Ex-“Bachelor” vor laufender Kamera ins Gesicht. Georgina und Kubilay mussten das Haus deswegen bereits nach drei Drehtagen wieder verlassen. Seit der Ausstrahlung hüllte sich Georgina bezüglich des Verhaltens ihres Verlobten in Schweigen. Im Podcast “Trashgeflüster” äußerte sie sich nun allerdings erstmals zu der Spuck-Attacke.

Georgina Fleur äußert sich erstmals zu Verhalten von Kubilay

“Vielleicht hat sich Kubi falsch verhalten”, erklärt das It-Girl im Gespräch mit ihrem Freund Sam Dylan. “Mir sagen die Leute natürlich, ich soll mit Kubi Schluss machen und ich habe einen besseren Mann verdient. Aber Leute, lasst das mal meine eigene Entscheidung sein. Ich weiß schon, was gut für mich ist in meinem Leben”, so die 30-Jährige. Wie Georgina im Podcast zudem klarstellt, habe nicht nur ihr Verlobter einen Fehler gemacht. Denn laut der Ex-“Dschungelcamp”-Kandidatin habe Kubilay gedacht, dass Andrej ihm zuerst ins Gesicht spuckte und habe deswegen zurück gespuckt. “Er hat sich etwas aus dem Auge gewischt und dann gespuckt. Das müsst ihr euch bitte anschauen”, ruft Georgina die Zuhörer auf.

Es sei nicht Kubilays alleinige Schuld gewesen, dass die Situation so eskalierte. Denn auch Kandidat Andreas Robens habe sich aggressiv verhalten. “Kubi wurde provoziert und beleidigt. Andreas wurde nicht zur Rechenschaft gezogen, er ist auch handgreiflich geworden, das hat man auch nicht gezeigt. Da sind Securitys reingelaufen und haben Andreas entfernt, weil er auf Kubi losgegangen ist”, schildert die 30-Jährige die Szenen, die offenbar nicht im TV gezeigt wurden. “Kubilay ist kein asozialer Typ, da nehme ich ihn auch wirklich in Schutz. Spucken tut man nicht, aber er dachte, er wurde angespuckt und spuckte zurück – Punkt”, verteidigt die TV-Darstellerin ihren Verlobten am Ende des Podcasts.

Alle Folgen vom “Sommerhaus der Stars” gibt es auf TVNOW.