Die 15. Staffel von GNTM läuft derzeit auf ProSieben. Während die diesjährigen Kandidaten noch um den Einzug ins Finale kämpfen, ist die Show für Simone Kowalski schon lange Vergangenheit. Sie gewann nämlich letztes Jahr den Titel Germany’s Next Topmodel.

Nun rechnet sie aber mit der Casting-Show ab.

Simone Kowalski verrät Details über ihre Zeit bei GNTM

Lange Zeit war es still um die letztjährige GNTM-Gewinnerin Simone Kowalski. Nun wagt die 22-Jährige aber einen Neustart und zeigt sich im Playboy. Im Interview mit dem Männer-Magazin berichtet sie zudem von einer schweren Zeit bei Heidi Klums Casting-Show. Eigentlich wollte das Model Spitzensportlerin werden und bei den Olympischen Spielen antreten. Doch aufgrund einer Verletzung platzte dieser Traum. Es folgte daraufhin die Teilnahme bei GNTM. Mit dem Modeln gelang ihr nämlich laut eigenen Angaben eine Art Ausgleich zum fehlenden Sport.

Ihre körperlichen Probleme verfolgten sie aber auch während dem Dreh von “Germany’s Next Topmodel”. “Durch mein Verhalten wurde ich in der Sendung von vielen als “Drama Queen” bezeichnet“, erinnert sie sich, “das hatte mit meinen körperlichen Problemen zu tun, was mir viele aber leider nicht abnahmen.“ Kurz vor dem Finale ereignete sich dann noch ein Drama für das Model. ProSieben berichtete damals nicht davon. 

Simone landete vor der Final-Show im Krankenhaus

“Ich glaube, vieles ist bis heute gar nicht öffentlich geworden”, erklärt Simone in ihrer Enthüllung und erzählt: “Ich hatte regelmäßige Krämpfe, am Tag vor der Final-Show bin ich komplett ausgefallen und wurde mit dem Krankenwagen abgeholt.” Ihr war es aber so wichtig, alles “durchzuziehen und professionell zu sein”, dass sich “Simi” auch durch die Final-Show kämpfte.

Im Interview überlegt sie, dass sie die Belastung bei GNTM damals unterschätzt haben könnte. Mittlerweile soll gezieltes Training Rücken und Füße stärken. Mit den Playboy-Fotos möchte sie zudem ein Statement setzen.