Am Sonntag bekommt es Tim Mälzer in der neuesten Folge von Kitchen Impossible mit Franz Keller zu tun. Wer ist das eigentlich?

Franz Keller ist der älteste Koch, der jemals bei „Kitchen Impossible“ gegen Tim Mälzer angetreten ist. Er ist bereits 70 Jahre alt und hat in der Spitzengastronomie Unmengen an Sternen und Auszeichnungen gesammelt. Er ist sogar beim großen Meister Paul Bocuse in die Schule gegangen. Mälzer zeigt sich davon nicht begeistert: “Ein alter Hund wird mich nicht anpinkeln können!” Das dürfte also ein aufregendes Duell werden.

Wer ist der Gegner von Tim Mälzer?

Wer ist aber dieser Franz Keller? Er war über viele Jahre einer der bekanntesten Köche Deutschlands, hat sogar beim großen Paul Bocuse gelernt. Er hat das Restaurant seiner Familie, den „Schwarzen Adler“ in der Nähe von Freiburg, zu 2 Michelin-Sternen geführt. Nach einer Zeit in Italien hat er in Köln ein eigenes Restaurabnt eröffnet, war später in Baden-Baden tätig und später mit Erfolg weitere Restaurants geführt.

Leben auf dem Bio-Bauernhof

Doch dann hatte Keller genug davon: 2010 hat er das Restaurant an seinen Sohn übergeben und sich selbst in die Landwirtschaft auf seinen Öko-Bauernhof zurückgezogen. Er wollte Tiere halten, die wirklich ein glückliches Leben führen. Die Kühe werden auch nicht gemolken; Kaninchen und Schweine sollen so leben dürfen, als wären sie wild.

Und er attackiert in seinem Buch „Vom Einfachen das Beste“ die traditionelle Landwirtschaft: „Das nächste Mal, wenn Sie auf einem zähen Stück Billigfleisch herumbeißen, denken Sie daran: Sie kauen auf der Todesangst eines auf barbarische Weise gezüchteten und geschlachteten Tieres“ heißt es darin.