Der derzeitige Abfallbestand in Österreich ist aktuellen Studien zufolge so hoch wie nie zuvor. Experten appellieren zudem an das Konsumverhalten der Bürger.

Dem Bundes-Abfallwirtschaftsplan zufolge produzieren österreichische Haushalte jährlich 4,3 Millionen Tonnen Müll. Das entspricht einer Menge von rund 40 Millionen Kubikmeter.

Österreich: Bürger entsorgen 97.000 Tonnen Hausmüll im Jahr

Wie eine Studie des WWFs außerdem herausfand, landen in Österreich jährlich 587.000 Tonnen Lebensmittel im Müll. Das entspricht umgerechnet einem Wert von 380 Semmeln pro Österreicher im Jahr. Eine Abfall-Analyse in Kärnten berichtet zudem von etwa 97.000 Tonnen Hausmüll im Jahr. “Vieles, das im Hausmüll landet, gehört aber gar nicht dort hin“, erklärt Landesrätin Schaar.  21.500 Tonnen des Hausmülls seien laut der Studie zudem Verpackungsmaterialien.

Hier landet der Abfall

In Österreich wird versucht, mithilfe von regionalen Magistratsabteilungen, dem übermäßigen Abfallkonsum entgegenzuwirken. So kümmert sich in Wien beispielsweise die MA48 um die Abfallwirtschaft sowie die richtige Mülltrennung. Dafür stellen sie den Österreichern kostenlosen Service wie die Müllabfuhr, Mistplätze und eine Telefonhotline zu Fragen zur Abfallvermeidung zur Verfügung.

Abfallentsorgung: So geht’s richtig

Für die richtige Mülltrennung ist es wichtig, Verpackungen wie Karton, Plastik oder Glas in die richtigen Container zu entsorgen. Auch Bio-Lebensmittel sollten nicht im normalen Mistkübel landen. Zudem können Lebensmittel in vielen Fällen auch noch nach dem Haltbarkeitsdatum verwertet und konsumiert werden, um die Essensabfälle in Österreich zu reduzieren. Ein nachhaltiger Umgang mit Lebensmitteln trägt dazu bei, die Umwelt zu schonen und übermäßigen Abfallkonsum entgegenzuwirken. Auch die Verpackung spielt hierbei eine Rolle. So ist es ratsam auf jegliches Plastik zu verzichten. Die Chemikalien, die in Plastik enthalten sind, wirken sich nämlich negativ auf unsere Gesundheit sowie die Umwelt aus. Oft reicht schon ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Im Alltag bemerken wir oft nicht, wie viel bewirken könnten, wenn wir unsere Verhaltensweisen im Umgang mit der Abfall oder unseren Lebensmittel- und Plastikkonsum ändern würden.


Kontoinhaber: Österreichische Krebshilfe
IBAN: AT81 1200 0032 1040 4417
Verwendungszweck: ausmissten